ÖkoFEN macht Pelletstrom ohne Netz

Ein wichtiges Ereignis und allen Grund zur Freude gab es letzte Woche im Testlabor bei unserem Partnerunternehmen ÖkoFEN. Die erste Strom erzeugende Pelletheizung, die völlig unabhängig vom öffentlichen Stromnetz betrieben wird, ging erfolgreich in Betrieb. Ohne Stromanschluss, ausgestattet mit einem Batteriesystem und einem Wechselrichter versorgt sich die Pellematic Smart_e nicht nur völlig selbst mit elektrischer Energie sondern liefert darüber hinaus Strom, der weitere Verbraucher versorgt.

“Das ist für uns ein wichtiger Schritt, da die Strom produzierende Pelletheizung nun auch in abgelegenen Gegenden zum Einsatz kommen kann, wo kein öffentlicher Stromanschluss vorhanden ist.”, freut sich ÖkoFEN Chef Stefan Ortner. “Zusätzlich erhöht sich dadurch auch die Ausfallsicherheit: Bei einem (längeren) Stromausfall muss man nicht mehr frieren – auch hier kann die Smart_e Wärme und Strom für das Haus liefern.” so Ortner weiter.

Voraussetzung für diesen Betrieb ist neben der Strom erzeugenden Pelletsheizung ein Batteriespeicher sowie ein Wechselrichter, der unter anderem das Batteriemanagement übernimmt.

Mehr Flexibilität für den Einsatz der Pellematic Smart_e sowie eine höhere Unabhängigkeit sind der große Vorteil des Betriebs ohne der Notwendigkeit des öffentlichen Stromnetzes.

Genau diese Pellematic Smart_e sorgt im Vitalsonnenhaus Pro für Wärme, wenn die Sonne einmal nicht scheint und produziert als Nebenprodukt auch noch Strom.